Gesuchstellung

Projekte, Aufführungen und Veranstaltungen dürfen nicht bereits vor der entscheidenden Stiftungsratssitzung stattgefunden haben. Publikationen/Filme dürfen noch nicht publiziert worden sein.

Es wird empfohlen, Gesuche frühestens einen Monat vor dem Eingabetermin einzureichen, damit der Stiftungsrat über den aktuellen Stand informiert ist.

Folgende, gut kopierbare, ungebundene Unterlagen müssen dabei sein (je 1 Exemplar):

  • Gesuchsformular (bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben)
  • detaillierter Projektbeschrieb (Konzept, zeitlicher Ablauf, Daten und Durchführungsorte)
  • Angaben über die Trägerschaft und die Projektbeteiligten (persönliche Angaben, Kurzbiografie, Statuten, Jahresbericht, Rechnung, Bilanz)
  • detailliertes Budget
  • detaillierter Finanzierungsplan mit Angabe von bereits erfolgten Zu- und Absagen (laufende Aktualisierung erwünscht)

Der Stiftungsrat tritt nur auf individuell an die Stiftung gerichtete schriftliche (nicht per E-Mail) Gesuche ein. Allgemeine Spendenaufrufe werden nicht beantwortet.

Die Geschäftsstelle der Stiftung lehnt Gesuche, die den Vergabekriterien nicht entsprechen, sofort ab.

Der Stiftungsrats-Entscheid wird in der Regel innerhalb bis 4 Wochen nach einer Sitzung schriftlich mitgeteilt. Ablehnende Entscheide werden weder mündlich noch schriftlich begründet.

Bestimmungen bei Beitragszusagen

Verwendung der Beiträge
Die zugesprochenen Beiträge dürfen ausschliesslich zur Deckung der Ausgaben des vereinbarten Projektes verwendet werden. Die Beiträge müssen antragskonform eingesetzt werden. Sollte ein Teil der Mittel für nicht vereinbarte Zwecke verwendet werden, muss die vorgängige Zusage der Stiftung eingeholt werden.

Nachträgliche Änderung des Projektes
Nachträgliche Änderungen des Projektes sind der Stiftung zu melden. Die Stiftung prüft die Änderungen mit den Vergabekriterien und erteilt gegebenenfalls ihr Einverständnis.

Nicht verwendete Gelder
Wenn ein Projekt nicht zustande kommt, sind ausbezahlte Stiftungsbeiträge zurückzuerstatten.                                                    

Berichterstattung
Nach Abschluss des Projektes ist ein Schlussbericht inkl detaillierter Abrechnung einzureichen.